Forum

Aktuell finden Sie bei uns 137721 Bedienungsnaleitungen.

 

 

Wählen Sie nun links die Marke Ihren Herd aus, für welches Sie eine Bedienungsanleitung suchen.

Herde

Echte Kochherde sind seit Ende des 18. Jahrhunderts im Einsatz. Sie hatten einen vollständig geschlossenem Feuerraum und eiserne oder kupfernen Herdplatten, in deren Löcher Töpfe und Kessel eingesetzt wurden. Für unterschiedlich große Töpfe wurden die Löcher der Herdplatte mit verschiedenen Ringen angepasst. Später verfügten die Herde auch über einen Backofen.

Mitte des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Herde aus Metall auf den Markt. Unter anderem entstanden Herde, die im Innenraum mit verschiedenen Feuerrosten ausgestattet waren, die Hitze durch Wärmezüge zu den Kochstellen leiteten und Heißwasserbereiter sowie verschiedenen Backröhren und durch Herdringe in der Größe verstellbare Feuerstellen besaßen. Diese Herde waren sehr teuer und setzten sich in Deutschland erst ab 1860 durch.

Ebenfalls seit Anfang des 19. Jahrhunderts wurden gasbefeuerte Herde hergestellt, die aber nur in Städten Verwendung fanden, in denen eine Versorgung mit Gas bestand. Seit den 1860er Jahren wurden in Deutschland transportable eiserne Herde serienmäßig hergestellt. Die Herdplatten hatten mehrere herausnehmbare Ringe, in deren Öffnungen die Töpfe eingehängt wurden. 1893 wurde in Chicago der erste Elektroherd vorgestellt, allerdings fanden sie erst ab 1930 allgemeine Verbreitung, als die notwendige Infrastruktur aufgebeut war.

Auch heute geht die Entwicklung, wie bei anderen rasant weiter, um das Kochen immer engenehmer und gesünder zu machen. Mittlerweile gibt es Herde in allen Austattungsvariationen und Preisklassen.

Moderne Herde werden fast ausschließlich mit Gas oder elektrisch betrieben. Gasherde setzten sich erst Mitte des 19. Jahrhunderts in den Städten allgemein durch. Entwicklungen der Neuzeit sind der Mikrowellenherd und der Induktionsherd. Heute gibt es außer Standgeräten mit obenliegendem Kochfeld und Backofen unten auch getrennte Geräte, die durch ihren Einbau in Arbeitsplatten und Küchenschränke eine größere Flexibilität bei der Kücheneinrichtung und eine bessere Ergonomie ermöglichen. Moderne Backöfen werden mit Blechen und Rosten in Teleskopschienenführungen ausgerüstet. Bei Ausstattung mit Ober und/oder Unterhitze wird die Wärme durch natürliche Luftströmung in dasInnere des Backofens übertragen.

In einem Umluftofen verteilt ein Ventilator die Hitze schneller im Backraum und lässt so eine Nutzung von mehreren Ebenen zu und spart außerdem noch etwas Energie ein, da die Temperatur 20 °C bis 30 °C niedriger eingestellt wird. Manche Backöfen sind auch mit einem Grill ausgestattet, der auch mit Umluftbetrieb für eine schnellere Garzeit betrieben werden kann.

Die neuesten Backofenmodelle verfügen über eine Selbstreinigungsfunktion. Diese funktioniert ausschließlich durch Hitze, verbrennt also die Back- und Bratrückstände derart, dass sie von selbst abfallen oder leicht entfernt werden können. Allerdings wird dabei viel Strom verbraucht.

 

Anfrage Recherche Bedienungsanleitungen

Für eine kostenlose Recherche Ihrer Bedienungsanleitung füllen Sie das Formular aus.