Forum

Aktuell finden Sie bei uns 137721 Bedienungsnaleitungen.

Bedienungsanleitungen für MO Recorder

Wählen Sie nun die Marke Ihres MO Recorders aus, für welchen Sie eine Bedienungsanleitung suchen.

MO Recorder

Magneto-Optischer Recorder: Dieser wird gerne im Tonstudio verwendet. Eine Station besteht aus einem Aufnahmegerät und einem Steuerpult. Mit diesen Geräten können maximal in Stereo 120 Minuten pro Seite aufgezeichnet werden. Zum Anschluss gibt es analoge und digitale Toneingänge.

Die Disk ist dauerhaft in einer Schutzhülle ähnlich wie die 3,5 Diskette. Sie wird magnetisch beschrieben und optisch ausgelesen. Es gibt diese in verschiedenen Durchmessern und Speichergrößen.

Die größte MO-Disk hat einen Durchmesser von 130mm und speichert 9,1 GB. Der Hersteller Sony verspricht eine Speicherdauer von 30 Jahren.

Kurz zum inneren Aufbau einer MO-Disk. Sie bestehen aus einer Reflexionsschicht unter dieser eine magnetisierbare Schicht ist. Zur Speicherung von Daten wird die Schicht erhitzt und einen Magnetfeld ausgesetzt. Danach bleibt die Magetisierung nach der Abkühlung erhalten und die Daten sind gespeichert. Natürlich können Daten wieder gelöscht und neu beschrieben werden.

Beim Auslesevorgang von Daten geht der Laser durch die Reflexionsschicht und kann die magnetische Schicht auslesen.

Nun gehe ich auf die verschiedenen Durchmesser und Speichergrößen ein. Es gibt zwei verschiedene Durchmesser 3,5" und 5,25". Folgende Speicherkapazitäten gibt es. 128 MB, 230 MB, 540 MB bei 3,5" und 512 Byte Sektorengröße. 640 MB, 1300 MB (= 1,3 GB), 2300 MB (= 2,3 GB) bei 3,5" und 2048 Byte Sektorengröße. Nun zum 5,25". 650 MB bis 4100 MB bei 512 Byte Sektorengröße. 650 MB bis 4800 MB bei 1024 Byte Sektorengröße. 5200 MB bis 16700 MB bei 2048 Byte Sektorengröße.

Wenn Sie viele Gigabyte archivieren müssen egal ob vom PC, der Workstation oder dem Server, ist die MO-Disk eine gute Wahl. Des weiteren ist Sie sehr zuverlässig, lange lagerbar und z. B. sicher im Safe lagerbar aufgrund Ihrer Größe.

Die Disks sind vollkommen licht- und bis 100° C temperaturumempfindlich. Und Sie sind immer in der Hülle wie eine Diskette, daher besteht auch keine Gefahr das Kratzer die Daten zerstören könnten.

Um MO-Disks mit Daten beschreiben zu können benötigt man ein MO-Drive (MO-Laufwerk). Diese werden per SCSI angeschlossen. 


Anfrage Recherche Bedienungsanleitungen

Für eine kostenlose Recherche Ihrer Bedienungsanleitung füllen Sie das Formular aus.