Forum

Aktuell finden Sie bei uns 137721 Bedienungsnaleitungen.

Bedienungsanleitungen für Ihre Flachbildschirme und Monitore

Wählen Sie nun die Marke Ihres Flachbildschirms aus, für welchen Sie eine Bedienungsanleitung suchen.

Flachbildschirme & Monitore

Unter Flachbildschirmen versteht man heute allgemein Bildschirme, die entweder auf der Basis von LCD- oder Plasma-Technik funktionierten und im Gegensatz zu Röhren- oder auch Rückprojektions-Bildschirmen nur einige Zentimeter dick sind. Sie sind dadurch auch nicht allzu schwer und können somit leicht transportiert und nicht nur auf ihrem Standfuß aufgestellt, sondern auch mit einer passenden Halterung auf einer Wand aufgehängt werden.

Die Diagonale der Bildfläche wird oft in Zoll angegeben, die Palette reicht hier von tragbaren Geräten mit einigen Zoll bis zu etwa 50 Zoll und vereinzelt mehr, wobei 100-Zoll-Geräte allerdings kaum für Privatpersonen erschwinglich sind. Plasma-Bildschirme werden meist erst ab einer gewissen Größe angeboten, während kleinere Flachbildschirme fast immer LCD-Modelle sind.

Eine typische Größe ist etwa 42 Zoll, was zirka 107 Zentimetern entspricht. Die Marktpreise von guten Markengeräten liegen hier im Bereich von 2000 Euro und teilweise auch darüber, aber auch ab ungefähr 600 Euro sind gut augestattete Modelle zu haben.

Welche Technik besser ist, ist nicht restlos geklärt, so war die LCD-Technik lange Zeit dafür bekannt, wegen der technisch nötigen Hintergrundbeleuchtung tiefschwarze Bildanteile nur dunkelgrau und mit gewissem Restlicht darstellen zu können.

Plasmabildschirme waren hingegen dafür bekannt, dass sich längere Zeit nicht bewegte Bildteile wie etwa Senderlogos oder Anzeigen von Videospielen einbrennen können, auch der hohe Stromverbrauch wurde oft kritisiert. Beide Techniken wurden allerdings mit der Zeit im Bereich dieser Schwachpunkte verbessert, in Zukunft könnte außerdem auch die OLED-Technik (organische Leuchtdioden) interessant werden.

Ein wesentlicher Punkt bei der Auswahl eines Flachbildschirms ist auch die Auflösung, welche am besten nicht unter 1280 mal 720 Bildpunkten liegen sollte.

Verkauft werden oft Geräte mit 1366 mal 768, welche den „HD ready“-Standard erfüllen und somit auf jeden Fall auch über einen HDMI-Anschluss verfügen, über den zum Beispiel digitale Satellitenempfänger optimal angeschlossen werden können. Geräte mit der als „Full HD“ bekannten Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten können ein noch einmal verbessertes und detailsreicheres Bild bieten, wenn der Sichtabstand sehr gering ist und zum Beispiel Blu-ray-Discs oder andere hochauflösende Medien abgespielt werden. Das Bildschirmformat ist fast immer 16:9, 4:3-Geräte sind selten.

Für die meisten Fernsehsender und auch für DVDs würde zwar theoretisch eine niedrigere Auflösung ausreichen, durch eine gute Hochskalierung kann man aber auch hier von der HDTV-Auflösung profitieren. Damit dies gelingt, sollten aber die sogenannten Scaler, die sowohl in den Bildschirmen integriert sind, als auch beispielsweise in modernen vorhanden sind, eine gewisse Mindestqualität aufweisen.

Tipp:

Überlegen Sie sich, wofür Sie den Flachbildschirm hauptsächlich verwenden wollen (herkömmliches Fernsehen, HDTV-Sender, DVD-Filme, Videospiele …) und lesen Sie auch verschiedene Testberichte. Auch in einem mit kann z.B. ein kleiner interessant sein, da dann der Projektor nicht so oft eingeschaltet werden muss und dessen Lampe geschont wird.


Anfrage Recherche Bedienungsanleitungen

Für eine kostenlose Recherche Ihrer Bedienungsanleitung füllen Sie das Formular aus.