Forum

Aktuell finden Sie bei uns 137721 Bedienungsnaleitungen.

Bedienungsanleitungen für Thermometer

Wählen Sie nun die Marke Ihres Thermometers aus, für welches Sie eine Bedienungsanleitung suchen.

Thermometer

Thermometer ist nicht gleich Thermometer

Erfindung des Thermometers

Das Wort „Thermometer“ setzt sich aus den beiden griechischen Worten „thermos“ für „Wärme“ oder „die Wärme betreffend“ und „Metron“, was „Maß“ bedeutet, zusammen. Ein Thermometer ist also ein Messgerät zur Temperaturbestimmung.

Galileo Galilei legte mit seinen Untersuchungen über die Veränderung der Dichte von Flüssigkeiten bei unterschiedlicher Wärmeeinwirkungen den Grundstein für die Entwicklung eines zuverlässigen Messinstruments der Temperatur. Obwohl Galileo nicht der Erfinder des Flüssigthermometers ist, wurde, um seine Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Thermometrie zu würdigen, das Galileo-Thermometer nach ihm benannt.

Thermometer, wie sie jeder kennt

Auf dem Prinzip der Ausdehnung und dem Zusammenziehen von Flüssigkeiten funktionieren noch heute die meisten handelsüblichen Thermometer. Am bekanntesten ist wohl das Fieberthermometer, das sich in jedem gut sortierten Apothekenschrank findet. Im Unterschied zum Galileo-Thermometer, bei dem Glaskörper in einem mit Flüssigkeit gefüllten Zylinder schwimmen, die je nach Wärmeentwicklung ab- oder auftreiben, sind uns heutzutage fast nur noch die luftdicht geschlossenen Thermometer bekannt.

In einem durchsichtigen Glasröhrchen mit konstant gleichbleibendem Durchmesser befindet sich die Messflüssigkeit, meist Quecksilber oder Alkohol. Die Messflüssigkeit dehnt sich bei Erwärmung aus und zieht sich beim Erkalten wieder zusammen. Anhand der Messskala, über die jedes Thermometer verfügt, kann die aktuelle Temperatur abgelesen werden. Erfunden wurden sowohl das Quecksilber- als auch das Alkoholthermometer vom deutschen Physiker Gabriel Fahrenheit.

Temperatureinheiten

Fahrenheit verwendete als Nullpunkt die niedrigste Temperatur, die er mit einer Eis-Salz-Kältemischung erzeugen konnte. Der Gefrierpunkt von Wasser unter normalem Luftdruck wurde auf 32 Grad Fahrenheit (°F) festgelegt, der Siedepunkt auf 212 °F.

Anders Celsius dagegen legte für den Gefrierpunkt von Wasser 0° Celsius (°C) fest. Der Siedepunkt liegt bei exakt 100 °C. Beide Skalen werden weltweit anerkannt, wobei die Fahrenheitskala überwiegend in angelsächsischen Ländern eingesetzt wird.

Wie in der Physik üblich, sind alle Einheiten einer Skala in gleich große Abstände unterteilt. Nur so kann eine zuverlässige Messung erreicht und eine korrekte Anzeige ausgegeben werden.

Thermograph

Während man mit normalen Thermometern nur die momentane Temperatur ablesen kann, ist es mit einem Thermographen möglich, die Temperaturen über einen bestimmten Zeitraum hin aufzuzeichnen. Dieses Messgerät ist mit einem Schreibaufsatz ausgestattet, der seine Ergebnisse über eine rotierende Papiertrommel dokumentiert. Durch die Geschwindigkeit der Umdrehungen wird die zu messende Zeitspanne festgelegt. Eingesetzt werden sie sowohl im wissenschaftlichen als auch im industriellen Bereich.

Thermo-Hygrometer

Thermo-Hygrometer sind kombinierte Messinstrumente, deren Anzeige nicht nur die Temperatur anzeigt, sondern auch die aktuelle Luftfeuchtigkeit angibt. Die Messung erfolgt über einen sogenannten Feuchtesensor, der den Wasserdampfdampfgehalt in der Luft misst. Verwendet werden sie vor allem in den Bereichen, in denen die Kombination von Temperatur und Luftfeuchtigkeit unerwünschte Auswirkungen haben kann. Beispiele können sein: Herstellung oder Verarbeitung von Lebensmitteln oder Aufzucht von Pflanzen. Natürlich werden Hygrometer auch eingesetzt, um optimale klimatische Bedingungen innerhalb von Räumen zu Hause oder im Büro zu schaffen.

Pyrometer

Das Pyrometer, auch Strahlungsthermometer genannt, basiert auf der Erkenntnis, dass Objekte Wärmestrahlung abgeben. Die Intensität dieser Strahlung ist abhängig von der jeweiligen Temperatur des Objekts. Pyrometer ermöglichen eine schnelle Messung und können für Messungen an gefährlichen Stoffen eingesetzt werden, da die Temperaturmessung berührungslos über einen Laser erfolgt. Pyrometer sind auch unter dem Begriff „Infrarot-Thermometer“ bekannt. Die Anzeige wird meist in elektronischer Form vom Gerät ausgegeben.

Tipp

Es gibt eine Vielzahl von Thermometern, die unterschiedlich eingesetzt werden. Überdenken Sie vor dem Kauf eines Thermometers, für welche Zwecke Sie es einsetzen möchten. Neben dem Preis spielen auch Sicherheitsaspekte und die Möglichkeiten der verschiedensten Einsatzgebiete eine Rolle. Wenn Sie wissen, wofür Sie es benötigen, ist der erste Schritt getan, um genau das Thermometer zu finden, mit dem Sie lange zufrieden sein werden.


Anfrage Recherche Bedienungsanleitungen

Für eine kostenlose Recherche Ihrer Bedienungsanleitung füllen Sie das Formular aus.